Home
Leitbild
Warum zur AIM?
Neue Lehrgänge 2019
Neue Lehrgänge 2020
Neue Lehrgänge 2021
Kursangebot
Curricula / Kosten
DokumentationEvaluation
Infos zur Zertifizierung
Leitung & Boards
Lehrtherapeuten
Aktuelle Infos
Rechtsfragen
Häufige Fragen
Kontakt
testseite
   
 


Terminänderungen von Kursen für folgende Weiterbildungsgänge:


35. WG
Die Veranstaltung von A. Gnoth am 13./14.4.19 (Gesprächsführung) musste wegen einer akuten Erkrankung der Referentin abgesagt werden. Sie wird am 15./16.02.20 nachgeholt (Zeiten und Lokalität unverändert: UPD Bern, 9.15 Uhr).



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Informationen zu Änderungen des AIM-Weiterbildungscurriculums für PsychologInnen aufgrund des seit 1.4.2013 geltenden PsyG (Qualitätsstandards - Q-Standards des Bundesamtes für Gesundheit - BAG) und aufgrund des Ablaufes der sog. Übergangsfrist am 31.3.2018



Die AIM hat für alle Lehrgänge das Weiterbildungscurriculum für PsychologInnen auf die Q-Standards des BAG umgestellt. Alle AbsolventInnen der AIM-Weiterbildung können nur noch nach den Inhalten und Leistungsvorgaben dieses auf der AIM-Homepage publizierten (neuen, angepassten) Curriculums zertifiziert werden.
Weiterbildungsinhalte, die nach dem früheren (alten) Curriculum erworben wurden, können nach einer Prüfung durch die AUG (teilweise) anerkannt werden.



Zur Beachtung für Weiterbildungsinteressenten bzw. -Teilnehmende mit einem im Ausland erwobenen Hochschulabschluss

Falls Ihr Hochschulabschluss im Ausland erworben wurde, muss dieser vor Ihrem Abschluss bei der AIM (Zertifizierung) von der Psychologieberufekommission (PsyKo) des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) anerkannt worden sein (http://www.bag.admin.ch/themen/berufe/00994/01029). Ohne eine entsprechende Anerkennung durch die PsyKo kann keine AIM-Zertifizierung erfolgen! BewerberInnen beginnender Weiterbildungsgänge reichen diese Anerkennung zusammen mit ihren Bewerbungsunterlagen ein.
Die Bearbeitungszeit durch die PsyKo kann bis zu 4 Monate in Anspruch nehmen. Wir empfehlen deshalb eine frühzeitige Äquivalenzanerkennung.
Auch können Sie sich in der Schweiz erst nach einer solchen Anerkennung als "Psychologe / Psychologin" bezeichnen, da diese Berufsbezeichnung seit dem 1.4.2013 in der Schweiz gesetzlich geschützt ist.



-------------------------------------------------------------------------